BCT-Touristik

Suriname Reisen

Willkommen bei den Suriname Reisen der BCT-Touristik

Suriname ist der zweitkleinste Staat in Südamerika und errang erst 1975 seine Unabhängigkeit. Zuvor gehörte es zu den Niederlanden, die dieses Gebiet im Frieden von Breda von 1667 von England im Tausch gegen Neu Amsterdam (heute: New York) erhielten. So kommt es auch, dass die Amtssprache in Suriname Niederländisch ist.

Suriname wird das Herz jedes Naturfreundes höher schlagen lassen. Dieses sehr dünn besiedelte Land bietet ein enormes Potential für Ökotourismus.15 geschützte Gebiete beheimaten eine Vielzahl von sonst seltenen oder scheuen Tieren wie die Lederschildkröte oder den Riesenflussotter sowie zahlreiche, zum Teil noch unerforschte Pflanzen, unter ihnen verschiedenste Orchideenarten. Bereits seit den 70er Jahren führt Suriname Ökotourismus erfolgreich durch. Seit November 2000 stehen die Naturschutzgebiete von Suriname auf der Liste des Weltnaturerbes der UNESCO.

Im Urwald von Suriname lebt das Volk der Saramaccan. Sie sind die direkten Nachfahren der aus der Sklaverei entkommenen Afrikaner. Noch heute sprechen sie eine Mischung aus verschiedenen westafrikanischen Dialekten, in die einzelne niederländische, englische und portugiesische Worte eingeflochten sind, die ihre Vorfahren aus der Sklaverei mitgebracht hatten. In der Abgeschiedenheit ihres Daseins blieben die Mythen und der Glaube des afrikanischen Kontinents in der Kultur der Saramaccan erhalten.

Paramaribo – die Hauptstadt Surinames – bietet Ihnen eine multikulturelle Gesellschaft und westeuropäisches Flair. Hier finden Sie verschiedenste Kirchen, Synagogen, Tempel und Moscheen, denn die vielen ethnischen Gruppen haben alle ihre eigene Religion. Die katholische Kirche in Paramaribo ist äußerst sehenswert, denn sie ist ein wahres Kunstwerk holländischer Baukunst aus Tropenholz.

welcome Buenos Dias Surinam reisen